Sächsische Schweiz

Richard-Wagner-Stätten

Jagdschloss Graupa

Mit der Eröffnung des sanierten Jagdschlosses in Graupa schlugen die Richard-Wagner-Stätten ein neues Kapitel der Wagner-Rezeption in Sachsen auf. Im Richard Wagner Museum im Jagdschloss wird museumsübergreifend ein interaktives Zusammenspiel von Themenräumen, Veranstaltungssaal, thematischen Sonderausstellungen, museumspädagogischen Programmen, Lese- und Hörräumen angestrebt. Ein einzigartiger Rahmen für eine umfassende Präsentation des Phänomens Richard Wagner und seines Werkes an historischer Stelle.

Der Zugang zum gesamten Jagdschloss ist ebenerdig bzw. mit Fahrstuhl möglich. Bei der Eingangstür handelt es sich um eine massive Holztür mit einer Türklinkenhöhe von 1,25m (Assistenz wird empfohlen). Aufgrund der vielen muldimedialen, akustischen Eindrücke ist diese Ausstellung vor allem auch für Menschen mit Sehbehinderungen geeignet. (Schriftgröße oft recht klein aber kontrastreich). Hinweise in Braille sind in Planung. Blindenhunde bitte anfragen.

Die Ausstellung im benachbarten Lohengrin-Haus ist nur im Erdgeschoß barrierefrei zu besichtigen.

(c) Sylvio Dittrich

Richard-Wagner-Ausstellung im Jagdschloss Graupa

Kontakt

Richard-Wagner-Stätten Graupa
Richard-Wagner-Straße 6
01796 Pirna OT Graupa

Telefon: + 49 (0)3501 461 9650


Weitere Sehenswürdigkeiten